Was wir tun können

    So gut wie jeder kennt das Thema Klimaschutz, weil es bei ungewöhnlichen Klimaereignissen wie extremen Stürmen und Starkregen mit Überschwemmungen immer wieder angesprochen wird. Klimaschutz ist die größte Aufgabe des 21. Jahrhunderts.

    Heizung und Beleuchtung unserer Wohnungen, jede Nutzung von Elektrizität oder Autofahren: Fast alles, was wir tun und fast alles, was unseren Lebensstandard ausmacht, ist mit Energieverbrauch verbunden – und damit auch mit CO2-Ausstoß:
    Bei der Stromerzeugung aus Gas entstehen 0,52kg Kohlendioxid pro Kilowattstunde Strom. Beim Einsatz von Kohle sind es 0,92kg CO2 pro Kilowattstunde.
    Der durchschnittliche Stromverbrauch für einen Einpersonenhaushalt in Deutschland liegt bei 1.600 KWh (4 Personenhaushalt = 4.500 KWh). Je nach dem Energiemix, den der Versorger zur Stromerzeugung einsetzt, kann der Stromverbrauch eines Haushalts also mehrere Tonnen CO2-Emission pro Jahr bewirken.
    Dazu kommen noch die CO2-Emissionen aus Heizung und Mobilität. Bei der Verbrennung eines Liters Benzin werden 2,3 kg CO2 freigesetzt. Bei Diesel und Heizöl sind es 2,62 kg.
    Jeder kann also zum Klimaschutz beitragen: Beim Hausbau durch effiziente Isolierung und Anlagentechnik. Im Alltag durch Energiesparen, gezielte Auswahl klimaschonender Produkte und in der persönlichen Mobilität z. B. durch die Bevorzugung von Fahrrad und Bahn vor Auto und Flugzeug.

    Wer möchte, kann aber noch mehr tun und über das reine Energiesparen hinausgehen. Unsere Lebensweise macht Energieverbrauch und CO2-Aussstoß zwar unvermeidlich, aber es gibt jetzt Möglichkeiten, aktiv einen Ausgleich dafür zu schaffen: durch geprüfte und zertifizierte CO2-Einsparungen, die gleichzeitig ideale Geschenke im privaten wie geschäftlichen Umfeld sind.

    © Copyright 2007
    the climate company