1. Klimaneutrale Oldtimer Rundfahrt Deutschlands am 01.Juli 2007

    Im südlichen Umland von Berlin fand am 01.07.2007 die 1. klimaneutrale Oldtimer Rundfahrt Deutschlands statt. Die Oldtimer-Garage Berlin e. V. hatte alle Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins zu seiner Rundfahrt eingeladen.
    Der Zweck der Rundfahrt war das gemeinsame Erleben eines schönen Ausfluges, der gelegentlich an interessanten Orten unterbrochen wurde. Start und Ziel waren auf dem Vereinsgelände in Kleinziethen bei Berlin. Die dortige Halle und das große Freigelände waren Start und Ziel der Rundfahrt. Natürlich stand auch das Fachsimpeln und das Schrauben im Vordergrund des Treffens, das nach insgesamt 150 km in Kleinziethen mit Kaffee und Kuchen und den Preisverleihungen abgeschlossen wurde.

     

     

    Offizielles Plakat der Oldtimer Rundfahrt

    Hier einige Teilnehmer der Fahrt vom Sonntag, den 01. Juli 2007 bei bestem Wetter.

    Mercedes Benz 600 von 1965 mit 250 PS bei 6.300ccm Borgward Isabella TS Cabrio von 1959, 75 PS, 1483 ccm  Stutz BB Speedstar von 1928 mit 110 PS und 4300 ccm
    Klaus Miersch mit seinem Mercedes 600Karsten Antelmann mit einem Borgward isabella CabrioMichael Beitner mit einem Stutz BB Speedstar
     BMW AWTOWELO von 1952 mit 56 PS mit 2000 ccm Opel Blitz Feuerwehr 300-6 von 1970 mit 80 PS und 2461 ccm Cadillac Fleetwood von 1959 mit 325 PS und 6400 ccm
    Alfred Bürgelt mit seinem BMW AWTOWELOEckhard Hasler am Steuer der Opel Blitz FeuerwehrKlaus Gumtaua am Steuer seines Cadillac Fleetwood
     Pilgrimm Suma Cobra von 1971 mit 156 PS und 3470 ccm Startnummer 79 im roten Cabrio 
    Hajo Heinrich in seinem Pilgrimm Suma Cobra Startnummer 79 im roten CabrioDie Klimavignette an jedem Oldtimer
     Opel Olympia Rekord P von 1958 mit 45 PS und 1488 ccm  Triumph Spitfire 1500 von 1977 mit 69 PS und 1474 ccm MGB von 1976 mit 97 PS und 1800 ccm
    Tim Helmes im Opel Olympia Rekord PFalko Hinz im Triumph Spitfire 1500Rainer Matthes mit seinem MGB
     Ford Escort von 1973 mit 140 PS und 2000 ccm Die Vignette 1.000 km klimaneutral immer dabei Vespa PK 80 S automatica von 1984 mit 5,4 PS und 78 ccm
    Norbert Kawelke mit seinem Ford EscortDie Klimavignette oben links in der Scheibe Tom Schulze-Bubert mit seiner Vespa
     Mercedes 300d von 1961 mit 160 PS und 2996 ccm Alfa Romeo Spider 2,0 von 1985 mit 126 PS und 1948 ccm Mercedes-Benz 220a von 1955 mit 85 PS und 2171 ccm
    Harry Tannenberg mit Mercedes 300dDetlev Zabre mit Alfa Romeo Spider 2,0Klaus-Dieter Witzel mit seinem Mercedes 220
       
       
       
       

    Jamaicas Volkswirtschaft ist sehr energieintensiv und in hohem Maße von Ölimporten abhängig. Es ist daher von großer Bedeutung, dass die ständige Zunahme des Stromverbrauches, vor allem bei der im Lande sehr gängigen und beliebten nächtlichen Beleuchtung eingeschränkt wird und dass alternative Energiequellen aufgetan werden. Eine der größten Stromverbraucher sind die vielen Hotels mit ihren aufwendigen Beleuchtungen. Die Anschaffungskosten einer Energiesparlampe in Jamaica ist teuer und unbeliebt, ist aber dennoch wegen des Einspareffekts  wirtschaftlich und sinnvoll. Bei dem von der Petroleum Corporation of Jamaica (PCJ) betreuten Projekt  werden landesweit in  Hotels herkömmliche Glühbirnen kostenlos durch Compact Fluorescent Light (CFL) Energiesparbirnen ersetzt. Auf diese Weise werden mindestens 4.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Mehr Details zu diesem Projekt finden Sie auf der Projekturkunde (Rückseite des Klima-Zertifikates).

     

    Vergrößerungsfunktion: Klicken Sie nach dem Öffnen des Links in die rechte, untere Ecke des Bildes zur weiteren Vergrößerung

    Projektbeschreibung der CO2-Kompensation

    Jeder der bis zu 80 Jahren alten Oldtimer wird daher mit einer Klimavignette für 1.000 Kilometer ausgestattet. Von daher fahren die Wagen auch noch nach der Veranstaltung viele hundert Kilometer klimaneutral. Basis der CO2-Kompensation ist die Ausstellung einer roten Klimavignette mit einem Kompensationswert von 257g CO2/km. Bei nunmehr 1.000 Kilometern pro Vignette entspricht dies einer CO2-Menge von 257kg pro Fahrzeug und somit bei 140 Fahrzeugen einer Gesamt-Kompensationsmenge von rund 36t CO2. 

    Übrigens: 1 t CO2 hat die Ausmaße eines Schwimmbeckens, das mit 25m Länge, 10m Breite und 2m Tiefe mit diesem schädlichen Treibhausgas gefüllt wäre.

     

     

    Klimavignette mit Kompensationswert 257 g CO2/km
    Muster der ausgegebenen Klimavignette
      1. Klimaneutrale Oldtimer Rundfahrt Deutschlands

      In Berlin fand die erste klimaneutrale Oldtimerfahrt Deutschlands statt. Die Oldtimer-Garage Berlin e. V. hatte alle Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereines am Sonntag, den 01.07.2007 zur Landpartie eingeladen. Es wurde ein wunderschöner Ausflug durch das südliche Berliner Umland, der wie immer mit einer  touristischen Suchfahrt und leckerem Essen verbunden war. Jeder der bis zu 80 Jahren alten Oldtimer wurde mit einer Klimavignette für 1.000 Kilometer ausgestattet. Mehr Infos unter klimaneutrale Oldtimerfahrt und in der Berichterstattung der Berliner Morgenpost.

      Infos zur Rundfahrt

      Plakat zur 1. klimaneutralen Oldtimer-Landpartie 1.475 KB

      Ablaufbeschreibung der Landpartie 1.265 KB

      Ausschreibungsunterlagen zur 1. klimaneutralen Oldtimer Rundfahrt 110 KB

      Leistungskatalog zur Rundfahrt

      Anmeldeformular zur Oldtimer Rundfahrt auf Seite 2 des Dokumentes 108 KB

      Bericht der Berliner Morgenpost vom 16.06.2007

      © Copyright 2007
      the climate company