Allgemeine Geschäftsbedingungen

     

    § 1 Zweck des Geschäftes
    (1) Die GEMB Gesellschaft für Emissionsmanagement und Beratung mbH (nachfolgend Climate Company genannt) betreibt zu gewerblichen Zwecken unter dem Namen Climate Company verschiedene Internetportale und bietet Kunden in ihren jeweiligen Bestellshops Klima-Geschenkprodukte in Form von Klimavignetten und Klimazertifikaten zum Kauf über das Internet an.

    § 2 Produktauswahl
    (1) Der Kunde hat die Möglichkeit, auf den Websites von Climate Company Produkte auszuwählen und zu bestellen.
    (2) Die von Climate Company angebotenen Produkte sind auf den Websites von Climate Company jeweils gesondert beschrieben. Die Beschreibungen können von dort ausgedruckt werden.
    (3) Der Kunde kann viele Produkte von Climate Company nach Bedarf personalisieren individualisieren. Der Kunde ist für die richtige Schreibweise aller von ihm online eingegebenen Texte selbst und allein verantwortlich. Ausdrücklich distanziert sich Climate Company von Texten des Kunden auf Geschenk- und Grußzertifikaten, die politisch, religiös, sexuell, ethisch oder anderweitig herabwürdigend sind und nicht den allgemeinen Gepflogenheiten entsprechen.

    § 3 Preise
    (1) Es gelten die Listenpreise zum Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt werden.
    (2) Die Preise verstehen sich ab Betriebssitz von Climate Company inkl.gesetzlicher Mehrwertsteuer. Falls nichts anderes vereinbart wurde, übernimmt Climate Company die Kosten für Porto und Versand. Das Risiko von Climate Company für den Verlust der versandten Ware endet mit Übergabe an das Versandunternehmen.

    § 4 Vertragsschluss und Leistung
    (1) Die Angebote von Climate Company auf der Website sind freibleibend. Der Vertragsabschluss erfolgt erst durch schriftliche Auftragsbestätigung per Post oder Email oder durch Zusendung der bestellten Waren.
    (2) Das standardisierte Angebot für Klimazertifikate und für Klimavignetten im automatischen Bestellshop von Climate Company richtet sich prinzipiell vorwiegend an Privatkunden und nur in Ausnahmefällen an Geschäftskunden. Climate Company behält sich vor, Leistungen an Gechäftskunden nicht zu erbringen, obwohl diese eine automatisierte Bestellbestätigung durch den Bestellshop erhalten haben. Geschäftskunden die ein oder mehrmals bei Climate Company Klimazertifikate oder Klimavignetten bestellen möchten, wenden sich zwecks Vereinbarung eines separaten Kaufvertrages zuvor an Climate Company.  
    (3) Im Falle der Nichtverfügbarkeit von Emissionsminderungen für das vom Kunden gewählte Projekte behält sich Climate Company vor, ohne Kundeninformation Emissionsminderungen aus einem vergleichbaren Klimaschutzprojekt zu verwenden. Sollten kurzfristig keine vergleichbaren Projekte zur Verfügung stehen, wird Climate Company den Kunden darüber informieren. Nach Ablauf von 10 Arbeitstagen hat der Kunde das Wahlrecht, weiter zu warten oder vom Vertrag zurückzutreten. Geleistete Zahlungen werden erstattet.

    § 5 Versand und Lieferbedingungen
    (1) Der Versand der Produkte erfolgt in angemessener Verpackung und angepasst an die jeweiligen Produktbedürfnisse.
    (2) Das Risiko für den Verlust der versandten Produkte geht ab Übergabe an das Versandunternehmen auf den Kunden über. Transportschäden rechnet der Kunde direkt mit dem Versandunternehmen ab.  
    (3) Sollten Beschädigungen an den versandten Produkten auftreten, die auf Grund einer unsachgemäßen Verpackung durch Climate Company eingetreten sind, leistet Climate Company vollen Ersatz inkl. der Portokosten. Zu diesem Zweck hat der Kunde die beschädigte Ware an Climate Company einzusenden.
    (4) Die Kosten einer, aus anderen Gründen nötigen Rücksendung, trägt der Kunde.

    § 6 Widerruf und Rückgabebelehrung
    (1) Der Kunde kann die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen durch Rücksendung der unbeschädigten, unbenutzten und nicht personalisierten Ware zurückgeben.
    (2) Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware. Die Rücksendung hat an die in der Rechnung angegeben Adresse zu erfolgen. Im Falle einer wirksamen Rückgabe, sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren.
    (3) Das Rückgaberecht besteht ausdrücklich nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden, eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten oder zum Beispiel mit eingedruckten Namen, KFZ-Kennzeichen oder Logos versehen worden sind.
    (4) Die Kosten der Rücksendung trägt der Kunde.
     
    § 7 Durchführung des Vertrags
    (1) Soweit die bestellten Produkte verfügbar sind, wird Climate Company die Kundenbestellung schnellstmöglich bearbeiten und die bestellten Produkte möglichst innerhalb von 10 Werktagen an ein Versandunternehmen übergeben.
    (2) Sollte ein Produkt nicht lieferbar sein, wird dies dem Kunden während des Bestellvorganges mitgeteilt.
    (3) Climate Company ist bemüht, Rückfragen zur Bestellung und sonstige Kundenanfragen innerhalb 2 Werktagen zu beantworten.
    (4) Falls nicht anders vereinbart, werden Versandkosten im Inland dem Kunden nicht berechnet. Sie werden bei der Online-Bestellung separat ausgewiesen und sind im Kaufpreis enthalten. Bei Versendungen ins Ausland werden Versandkosten in Höhe der entstehenden Kosten berechnet.

    § 8 Zahlungsbedingungen
    (1) Climate Company stellt dem Kunden für die bestellte Ware eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung der Ware ausgehändigt wird.
    (2) Die Zahlung erfolgt im Rahmen des Bestellvorganges durch Lastschrift, Online- oder Kreditkartenüberweisung. Bei einer Bezahlung durch Kreditkarte erfolgt in der jeweiligen Kreditkartenabrechnung des Kunden ein Hinweis auf Climate Company durch den Ausdruck unserer URL: www.climate-company.de
    (3) Bei Vorhandensein einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung kann die Lieferung gegen Rechnung erfolgen. Rechnungsbeträge sind spätestens 14 Tage nach Zugang der Rechnung rein netto zu zahlen.
    (4) Preise auf der Rechnung sind stets Endkundenpreise inkl. Mehrwertsteuer. Die Mehrwertsteuer wird ausgewiesen.
    (5) Bei einem wie auch immer eingetretenen Zahlungsverzug ist der Kunde, der Verbraucher ist, verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz an Climate Company zu bezahlen, es sei denn, dass Climate Company einen höheren Zinssatz nachweisen kann. Bei Kunden, die Unternehmer sind, gilt ein Verzugszinssatz von 8 % über dem Basiszinssatz.

    § 9 Gewährleistung und Mängelhaftung
    (1) Die Gewährleistung von Climate Company richtet sich nach den gesetzlichen Regelungen. Mangelbehaftete Produkte sind zurückzusenden.
    (2) Climate Company haftet für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz seiner Erfüllungsgehilfen und Organe. Haftung für Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

    § 10 Höhere Gewalt
    (1) Für den Fall, dass Climate Company die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist sie für die Dauer der Hinderung von ihren Leistungspflichten befreit.
    (2) Ist Climate Company die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

    § 11 Datenerfassung und Datenschutz
    (1) Climate Company kann die E-Mail-Adresse von Kunden, die über das Internet Waren bestellen, in den Datenbestand zur Verteilung seines eigenen Newsletters aufnehmen. Eine Weitergabe der E-Mail-Adressen an Dritte erfolgt nicht. Sollte der Käufer nicht damit einverstanden sein, in die Newsletterverteilung aufgenommen zu werden, hat er selbstverständlich jederzeit das Recht zum Widerspruch.
    (2) Climate Company wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Teledienstedatenschutzgesetzes, beachten. Insbesondere werden keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben.
    (3) Climate Company sichert vertraulichen Umgang mit erlangten Daten zu, insbesondere mit Daten aus Kreditkartenkäufen. Kreditkartendaten und sonstige Daten werden verschlüsselt gespeichert.

    § 12 Besonderheiten des CO2 Emissionshandels über Climate Company
    (1) Klimavignetten, Geschenk- und Grußzertifikate - auch Klimaschutzzertifikate und Emissionszertifikate genannt - enthalten als wesentlichen Bestandteil eine Emissionsminderung (VER Verified Emissions Reduction/CER Certified Emissions Reduction) aus einem Klimaschutzprojekt nach dem Kyoto-Protokoll oder ein Emissionsrecht nach dem europäischen Emissionshandel (EUA European Allowances) oder Anteile daraus.
    (2) Emissionsminderungen von schädlichen Treibhausgasen oder Emissionsrechte nach dem europäischen Emissionshandel beziehen sich in der Regel vorwiegend auf Kohlendioxid CO2, in Ausnahmefällen auf weitere, durch das Kyoto-Protokoll definierte Treibhausgase, wie z. B. Methan. Der Kunde kann im Rahmen der Produktauswahl zu einem Klimaschutzzertifikat eine Einsparung aus einem bestimmten Emissionsminderungsprojekt oder die Löschung einer Emissionsberechtigung aus dem europäischen Emissionshandel auswählen. Die Minderung oder die Löschung wird im Geschenk- und Grußzertifikat aufgeführt. Bei der Bestellung einiger Produkte von Climate Copany kann der Kunde das Mischungsverhältnis zwischen EUA und VER durch Betätigung eines "Schiebereglers" selbst bestimmen. Hierbei hat der Kunde keinen Einfluss auf die Auswahl eines bestimmten VER- oder CER-Projekts.
    (3) Climate Company erwirbt unter dem Namen GEMB mbH, Climate Company oder Emissionshändler.com an europäischen Börsen und/oder aus bilateralen Handelsbeziehungen Emissionszertifikate der Arten EUA European Allowances, VER Verified Emissions Reductions und CER Certified Emissions Reductions.
    (4) Im Falle von EUA´s und EUA-kompatiblen CER´s überträgt Climate Company die erworbenen Emissionsrechte auf das Handels-Personalkonto des geschäftsführenden Gesellschafters der GEMB mbH - Climate Company, Herrn Michael Kroehnert, beim Umweltbundesamt Berlin, Unterbehörde Deutsche Emissionshandelsstelle DEHSt, Registerkonto EU-100-5015589-0-78
    (5) Im Falle von VER´s und nicht EUA-kompatiblen CER´s erhält Climate Company vom Verkäufer (Projektentwickler, Projektinvestor oder Zwischenhändler) je Klimaschutzprojekt eine Kaufurkunde über die erworbene Menge der Emissionsminderungszertifikate.
    (6) Die erworbenen EUA´s, VER´s und CER´s werden durch Climate Company datentechnisch und buchhalterisch so verwaltet, dass die jeweiligen Zugänge, Bestände und Abgänge für Prüfungszwecke nachvollziehbar sind.
    (7) Die Verrechnung von Emissionsberechtigungen auf Klimavignetten, Geschenk- und Grußzertifikaten erfolgt in der Einheit Tonnen und Teile hiervon. Die Bestellmengen des Kunden können durch diesen in den Größenordnungen 5,0 t, 2,0 t, 1,0 t, 0,5 t, 0,25 t und 0,125 t angegeben und ausgewählt werden. Die jeweilig vom Kunden eingetragene Menge an Emissionsberechtigungen auf den Geschenk- und Grußzertifikaten wird vom Gesamtbestand der EUA´s, VER´s und CER´s auf den buchhalterischen Konten von Climate Company abgezogen. Bei den bestellten Klimavignetten erfolgt eine Ausbuchung über die exakte Anzahl Kilo CO2 mit bis zu drei Nachkommastellen.
    (8) Im Falle von EUA´s und EUA-kompatiblen CER´s erfolgt eine Löschung auf dem Registerkonto DE121.2023.0 entsprechend Artikel 12, Absatz 4 der EU-Richtlinie 2003/87/EG zum Emissionshandel in der EU vom 13.10.2003 sowie gemäß Artikel 62 der Registerverordnung der EG 2216/2004 vom 21.12.2004. Diese Löschung wird nach den Regeln eines ordentlichen Kaufmanns vorgenommen und zusätzlich so aufbereitet, dass diese durch unabhängige Wirtschaftsprüfer und Zertifizierungsorganisationen nachvollzogen werden kann.
    (9) Im Falle von VER´s und nicht EUA-kompatiblen CER´s erfolgt eine unwiderrufliche, endgültige und nachvollziehbare Stilllegung der Emissionsminderungszertifikate in buchhalterischer Hinsicht. Diese Stilllegung wird nach den Regeln eines ordentlichen Kaufmanns vorgenommen und zusätzlich so aufbereitet, dass diese durch unabhängige Wirtschaftsprüfer und Zertifizierungsorganisationen nachvollzogen werden kann.

    § 13 Schlussbestimmungen
    (1) Vertragssprache ist Deutsch.
    (2) Die vorgenannten Geschäftsbedingungen können auch bei Climate Company in schriftlicher Form angefordert werden. Die ladungsfähige Anschrift von Climate Company sowie deren Vertretungsberechtigte können dem Impressum sowie der Rechnung entnommen werden.
    (3) Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam. Climate Company und der Kunde werden die nichtige Bestimmung durch eine solche wirksame ersetzen, die dem Willen der Vertragspartner wirtschaftlich am nächsten kommt.
    (4) Der Gerichtsstand ist Berlin.

    AGB Stand vom: 26.06.2014

      © Copyright 2007
      the climate company